Messservice zur Bestimmung der Positioniergenauigkeit von SMT-Anlagen

Bestimmung der Positioniergenauigkeit

Die Positioniergenauigkeit in x-y Genauigkeit ist ein bestimmendes Qualitätsmerkmal kann für die meisten SMD-Ausrüstungen so zum Beispiel für Bestückautomaten, Dispenser, Drucker, Laser, Labeler und Nutzentrenner. Das Messprinzip bei diesen Unterschiedlichen Aufgaben ist stets dasselbe.

Basis dieser Messungen bildet ein hochgenau strukturiertes Glasboard. Je nach Messaufgabe stehen unterschiedliche Größen zur Verfügung. Das Glasboard durchläuft die zu vermessende Anlage wie ein reguläres Board und wird z.B. mit Bauteilen bestückt. Anschließend wird es in den CmController eingelegt und die Positionen der Bauteile werden mittels Relativmessung ermittelt. Das bedeutet, zu messendes Objekt und Referenzstrukturen auf dem Messboard liegen im gleichen Bildfeld. Damit kann die Position der bestückten Bauteile hochgenau und robust gemessen werden. Dieses Verfahren ermöglicht ein Messen in unmittelbarer Umgebung der zu untersuchenden Ausrüstung. Ein spezieller Messraum ist nicht erforderlich.

Die dabei erreichten Messgenauigkeiten erlauben ein sicheres Vermessen von Anlagen bis zu Spezifikationsgrenzen von +-5 µm, in Abhängigkeit von der Messaufgabe.

Anhand der Ergebnisse solcher Messungen, können Rückschlüsse auf das Verhalten der Maschinenachsen oder anderer beteiligter Baugruppen gezogen werden. Die Maschine kann nun optimiert werden oder die Ursache mancher Produktionsfehler gefunden und behoben werden.